Die Eier - Sammlung und Sortierung


Frühmorgens nach den Kontrollgängen durch die Ställe werden die Eier auf Eiersammelbändern aus den Abteilen zu einer Sortieranlage befördert. Dort werden zunächst alle Eier ausgesondert, die sich nicht der Güteklasse A zuordnen lassen. Das bedeutet, alle Eier die angeknickt oder verschmutzt sind, müssen aussortiert werden. Anschließend bekommen die Eier einen Stempel, um die Herkunft zu dokumentieren. Kleine Kippwaagen ordnen sie dann den verschiedenen Gewichtsklassen von XL (Ganz Groß) bis S (Klein) zu.

 

Abschließend werden sie von Hand oder mit Hilfe einer Packmaschine auf Papphöcker bzw. in Kleinverpackungen gelegt. Dabei findet eine weitere Kontrolle statt.

 

Wussten Sie,

dass die Farbe der Eierschale von der Hühnerrasse abhängt? Unsere Kunden schätzen besonders die braunschaligen.